Abteilung FZ Kleinkindbetreuung: Gemeinde Tuningen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Webcam Geomap
Abteilung FZ Kleinkindbetreuung

Hauptbereich


Anschrift des FZ Kleinkindbetreuung

Leitung: Susanne Hauser

Stellvertretende Leitung: Sabrina Zahn

Kleinkindbetreuung
Schulstraße 8
78609 Tuningen
Telefonnummer: 07464 / 37766
E-Mail schreiben

 

 

Öffnungszeiten / Anmeldung

Unsere Kleinkindbetreuung besteht aus mehreren Gruppen und bietet unterschiedliche Betreuungsangebote.

Öffnungszeiten:

Verlängerte Vormittagsgruppe: Montag – Freitag 7:00h – 13:00h (30 Betreuungsstunden)

Es werden 5 - oder - 3 - oder - 2 - Tagesplätze angeboten.

Unverbindliche Anmeldung

Hier kommen Sie zur aktuellen Kinderbetreuungsordnung für das Familienzentrum

Neubau Kleinkindbetreuung

Seit 01.09.2022 haben sich die Türen von unserem Neubau für die Kinder der Kleinkindbetreuung geöffnet. Ebenso war dies der Startschuss für die Igelgruppe.

Über unsere Arbeit

Für eine ganzheitliche Entwicklung bieten wir den Kindern:

  • Heiterkeit
    (denn in einer heiteren Atmosphäre kommen die kindlichen Lernstrategien am besten zum Tragen)
  • Zeit
    (um Fragen in Ruhe nachzugehen und Zusammenhänge durch Handeln mit allen Sinnen zu ergründen)
  • Platz
    (um den natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können und um motorische Fähigkeiten und Körpergefühl zu entwickeln)

Um Ihrem Kind einen sanften Übergang von der Familie in die Krippe zu bereiten, wird die Eingewöhnungszeit individuell nach dem „Berliner Modell“ / Bedürfnis des Kindes festgelegt.

Unsere Mitarbeiter

Personal:
Jeder Gruppe sind mind. 2 pädagogische Fachkräfte zugeordnet.

Um mehr über unsere Einrichtung zu erfahren, können Sie sich über E-Mail, Telefon oder persönlich bei uns melden.

Hilf mir es selbst zu tun

Auf dem Weg zum “Groß“ werden gibt es einige Aufgaben, denen sich die Kinder stellen. Dazu gehört auch das selbstständige Anziehen. Schon unsere zweijährigen üben sich im selbstständigen Anziehen.

Schuhe, Hose, Socken, Jacke, Mütze usw. möchten unsere “Kleinen“ schon selbst anziehen. Durch das ständige Ausprobieren und Wiederholen wird das selbstständige Anziehen für die Kinder immer leichter.

Manchmal wird noch etwas Hilfe bei einigen Kleidungsstücken benötigt, welche das Kind von den Erzieherinnen und auch anderen Kindern bekommt. Kinder helfen Kinder und erlernen dabei die Bedürfnisse der anderen wahrzunehmen und gegebenenfalls seine Hilfe anbieten.

Wir erleben die Sinne auf viele Arten

Unserer Sinne sind immer im Einsatz. Wir riechen, schmecken, sehen, hören und fühlen.

Wir bieten den Kindern Aktionswannen verschiedene Materialien an, die wir mit den Sinnen erkunden. Schnee ist Anfangs weich, kalt und verändert seine Beschaffenheit in dem er schmilzt oder fester wird, wenn wir ihn in den Händen verformen. Rasierschaum fühlt sich weich an, kann man zusammenschieben aber auch in den Händen plattdrücken. Man kann die Farbe verändern, mit dem Zusatz von Lebensmittelfarbe.  Es lässt sich gut in der Hand verteilen, ist nicht kalt oder warm. Pappe mit Kleister vermischt ist eine klebrige und glitschige Konsistenz. Wir können es zusammendrücken und beobachten wie sich die Form verändert

In unseren Aktionswannen befinden sich meist Materialien, die nicht im täglichen Gebrauch sind und uns jedoch immer wieder begegnen.

Unsere Erziehungsziele

Die Kleinkindbetreuung ist ein Wohlfühl-Ort für Kinder. Sie dient der Förderung sozialer Kontakte außerhalb der Familie. In einer familienähnlichen Atmosphäre verbringen die Kinder viel Zeit mit freiem Spiel und erfahren so die Entstehung einer sozialen Gemeinschaft. Sie erhalten Bestätigung und Anerkennung im Umgang mit anderen Kindern und neuen Bezugspersonen. Unsere Pädagogik richtet sich danach aus, dass die Kinder sowohl Geborgenheit und Vertrauen in der Gruppe erleben, als auch Selbstständigkeit und Eigenverantwortung einüben können.

Elternpartnerschaft

Voraussetzung für die gute Zusammenarbeit ist ein gutes Verhältnis zwischen dem Elternhaus und der Einrichtung. Dies geschieht durch die Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat, Durchführung von Elternabenden und Elterngesprächen, Beteiligung der Eltern bei Festen und anderen Aktionen, wie Bücherei, bei Hospitationen und vielem anderen mehr.