Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Tuningen

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Bebauungsplan-Verfahren

„Wasen – 3. Änderung und Erweiterung“
Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans nach § 3 Abs. 2 BauGB
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Tuningen hat in öffentlicher Sitzung am 07.04.2016 den Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften „Wasen – 3. Änderung und Erweiterung“ gebilligt und die Durchführung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.
 
Das Bebauungsplangebiet umfasst die noch freie, bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche von rd. 0,36 ha zwischen dem Wohngebiet „Wasen“ und dem bestehenden Verbrauchermarkt. Mit dem Bebauungsplanverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Arrondierung dieser Fläche und deren Nutzung als Wohngebiet geschaffen werden.
 
Der räumliche Geltungsbereich ergibt sich aus nachstehendem Lageplan.
  
Der Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften mit Begründung einschließlich Umweltbericht und die vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen vom
 
vom 22.04.2016 bis einschließlich 23.05.2016
 
im Rathaus Tuningen, Auf dem Platz 1, Zimmer Nr. 4 während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
 
Nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar und liegen zur Einsicht vor:

  • Umweltbericht zum Bebauungsplan vom 15.03.2016 (Büro Horst Dietrich, Freiburg i.Br.) mit Angaben bzw. Untersuchungen zu den Schutzgütern: Boden (Auswirkungen auf die Bodenfunktionen), Wasser (Grundwasser), Klima und Luft (lokalklimatische Bedeutung, landwirtschaftliche Emissionen), Tiere und Pflanzen (Informationen zum Bestand und zur Bewertung von Flora und Fauna und zu artenschutzrechtlichen Belangen), Orts- und Landschaftsbild (Auswirkungen auf das Landschaftsbild und Landschaftselemente), Mensch (Lärm, Erholungsfunktion), Kultur- und Sachgüter.
  • Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan vom 12.01.2016 (Büro Heine & Jud, Stuttgart): Informationen zu den Auswirkungen durch den Betrieb des östlich angrenzenden Nahversorgungsmarktes.

 
Nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB liegen folgende wesentliche umweltbezogenen Stellungnahmen der Fachbehörden und Träger öffentlicher Belange vor:
 

  • Landratsamt SBK, Gewerbeaufsichtsamt v. 26.10.2012: Hinweis zu Lage im Einflussbereich von Geräusch- und Geruchsimmissionen.
  • Landratsamt SBK, Amt f. Wasser- und Bodenschutz v. 11.10.2012: Informationen zum Umgang mit Niederschlagswasser, mit dem Schutzgut Boden sowie Hinweise zum Flächenverbrauch.
  • Landratsamt SBK, Untere Naturschutzbehörde v. 22.10.2012: Informationen zum angrenzenden Vogelschutzgebiet „Baar“, zu artenschutzrechtlichen Belangen (nicht betroffen), sowie zu den Auswirkungen auf das Schutzgut Boden und das Landschaftsbild.
  • Landratsamt SBK, Landwirtschaftsamt v. 16.10.2012: Geruchsimmissionen der Landwirtschaft. Inanspruchnahme landwirtschaftlicher Flächen.
  • Regierungspräsidium Freiburg, Ref. 21 Raumordnung v. 08.10.2012 / 15.10.2012: Informationen zu landwirtschaftsbedingten und gewerblich bedingten Immissionen.
  • Regierungspräsidium Freiburg, Ref. 91 Landesamt für Geologie, Rohstoffe + Bergbau v. 06.11.2012: Geotechnische Informationen (Baugrund).

 
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Tuningen vorgebracht werden. Schriftlich vorgebrachte Stellungnahmen sollen die volle Anschrift der Beteiligten enthalten.
 
Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
 
 
Tuningen, den 14.04.2016
gez.
Roth, Bürgermeister
 

Gemeinde Tuningen
Auf dem Platz 1 | 78609
Fon: 07464 / 98610
Fax: 07464 / 986120
E-Mail schreiben:
info@tuningen.de
© 2017 Gemeinde Tuningen
by Hirsch & Wölfl GmbH