Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Gemeinde Tuningen

Seiteninhalt

Breitband/Glasfaser "Stuttgarter Modell"

Im Detail

Wie bereits mitgeteilt, beabsichtigen wir auch die übrigen Bereiche Tuningens mit dem schnellen Internet zu versorgen. Hierzu gilt es zur erheblichen Kostenreduzierung, erneut Zuschüsse in Stuttgart zu akquirieren. Auch dieses mal werden wir versuchen, Modellprojekt zu werden, in dem wir eine in Baden-Württemberg eimalige Konzeption vorstellen und um die Anerkennung werben.

Nach den ersten Kontakte mit dem Ministerium für ländlichen Raum gilt es nun, trotz der vor 2 Jahren erfolgten Umfrage eine aktualisierte Nachfrage bei Gewerbetreibenden und anderen Betroffenen zu machen. Hierzu wird in den nächsten Tagen gezielt bei Gewerbetreibenden und anderen Betroffenen nachgefragt werden, ob sie einen erhöhten Bedarf an Gechwindigkeit haben.

Hierbei bitten wir um ihre Mithilfe!

Wenn Sie einen Gewerbebetrieb, Büro, Home-Office (Heimarbeitsplatz) oder ähnliches daheim haben, melden Sie sich. Je dichter wir das Netz der Bedarfe stricken, so wahrscheinlicher ist, das wir den erhöhten Bedarf an der Technologie nachweisen können.

Nur dann werden wir eine Chance haben, als Modellprojekt anerkannt zu werden. Bei 50 % Zuschuss und einem Gesamtvolumen von ca. 1 Millionen Euro lohnt es sich allemal diese Chance zu nutzen. Wir werden den Ausbau danach richten, in welchem Quartier die meisten Betroffenen sind. Die Privaten werden dann in diesem Zuge selbstverständlich mit angeschlossen. Genau so wie wir es im Berliner Modell auch gemacht haben.

Diejenigen, die sich zurückmelden, müssen auch noch keinen verbindlichen Vertrag abschließen, denn es handelt sich nur um eine Absichtserklärung! Helfen Sie uns, bei der Umfragem weil wir nicht über jedes dieser Gewerbe bzw. dieser Arbeitsplätze in unserer Datenbank informiert sind. Sie helfen durch Ihre Rückmeldung auch Ihren achbarn dadurch, dass diese dann vorrangig zu einem Anschluss kommen.

Nachdem wir den Antrag eingereicht und hoffentlich genhemigt bekommen haben, werden wir Sie in verschiedenen Informationsveranstaltungen über den Ausbau informieren. Dort wird der Zeitraum und das weitere Verfahren, die Kosten und vieles mehr dargestellt werden. Auch bekommen Sie die Möglichkeit mit den Fachleuten zu sprechen, um sich zu informieren.

Es wird jedoch aufgrund der Erfahrungen der beiden bisherigen Projekte sicher sein, dass wir auch bei diesem Projekt in der Art und Weise neue Wege gehen müssen.

Das ist deshalb erforderlich,

  • weil wir in den Projekten viel gelernt haben, was wir nun noch besser machen möchten,
  • weil wir auch neue Einbaumethoden prüfen möchten (insbesondere bei den Häusern mit langen Hausanschlusswegen) und
  • weil wir die Kosten fü den Hausanschluss anpassen müssen.

Abschließend gestatten Sie mir noch einen Hinweis, dass um ein Modellprojekt zu werden, gehören neue Ausgangsvoraussetzungen einfach mit dazu. Deshalb haben wir bisher 450.000 € aus Berlin, das gesamte Projekt der Kabel BW mit über 500.00 € und evtl. nun erneut 500.000 € erhalten.

Das können wir jedoch nur gemeinsam schultern, bitte helfen Sie uns dabei!

Gemeinde Tuningen
Auf dem Platz 1 | 78609
Fon: 07464 / 98610
Fax: 07464 / 986120
E-Mail schreiben:
info@tuningen.de
© 2017 Gemeinde Tuningen
by Hirsch & Wölfl GmbH